Germanistische Sprachwissenschaft / Linguistik

 

Die germanistische Sprachwissenschaft (Linguistik) erforscht und beschreibt die deutsche Sprache von ihren Anfängen im frühen Mittelalter bis in die Gegenwart. Dabei wird nicht nur die Literatur- oder Standardsprache berücksichtigt, sondern es geht auch um alle anderen sprachlichen Erscheinungsformen.

Forschungsschwerpunkte der Heidelberger Linguistik bilden die Semantik (d. h. die Lehre von der Bedeutung sprachlicher Zeichen vom Morphem oder Wortbestandteil bis hin zum Text), die Textlinguistik und historische Diskursanalyse, die Erforschung der Schnittstelle von Grammatik, Pragmatik und Text/Diskurs, historische Lexikographie, die Wörterbuchforschung, die Varietäten- und Soziolinguistik des Deutschen  sowie die linguistische Sprachkritik. 

 

» Überblick über die Germanistische Sprachwissenschaft / Linguistik

 

» Mitarbeiter

» Lehrstühle

» Forschungsprojekte

 

» Heidelberger Fokus

» Europäisches Zentrum für Sprachwissenschaft (EZS)

» Heidelberger Kolloquium Germanistische Linguistik (HKGL)

 

» Materialien für das Studium

 

 

 

 

 

 

Letzte Änderung: 23.06.2013
zum Seitenanfang/up