Prof. Dr. Ekkehard Felder


Prof. Dr. Ekkehard Felder

Anschrift:

Universität Heidelberg
Germanistisches Seminar
Hauptstraße 207–209
D-69117 Heidelberg

Dienstzimmer: Karlstraße 2, Raum 105

Telefon: 06221 54 3240 (Sekretariat)
Telefon: 06221 54 3239 (Durchwahl)

Fax: 06221 54 3257

E-Mail Sekretariat: irene.kohlhaas@gs.uni-heidelberg.de
E-Mail: ekkehard.felder@gs.uni-heidelberg.de


Sprechstunde: Dienstags 16–18 Uhr.

 

Akademische Laufbahn

Hochschulstudium und akademische Qualifikationen

  • Studium der Germanistik, Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre in München, Madrid (DAAD-Stipendiat) und Freiburg im Breisgau ab WS 1985/86

  • 1992: Erstes Staatsexamen (für das Lehramt an Gymnasien) in den Hauptfächern Deutsch und Politikwissenschaft an der Universität Freiburg

  • 1994: Promotion zum Dr. phil. an der Universität Freiburg mit dem Hauptfach Germanische Philologie und den Nebenfächern Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre

  • 1996: Zweites Staatsexamen am »Staatlichen Seminar für Schulpädagogik (Gymnasien)« in Karlsruhe

  • 2002: Habilitation mit der venia legendi »Deutsche Philologie (Sprachwissenschaft)« an der Universität Münster

Universitäre und schulische Berufstätigkeit

  • 1992-1994: Mitarbeiter im DFG-Projekt zur Erstellung des »Südwestdeutschen Sprachatlas« (SSA) im Arbeitsbereich für Geschichtliche Landeskunde des Deutschen Seminars I der Universität in Freiburg

  • 1994-1997: Referendar und Gymnasiallehrer im baden-württembergischen Staatsdienst

  • 1997-2002: Wissenschaftlicher Assistent der Universität Münster

  • 2002-2003: Oberassistent der Universität Münster

  • 2003-2005: Lehrstuhlvertretung an der Universität zu Köln

  • Seit dem WS 2005/2006: Professor für Germanistische Linguistik mit besonderer Berücksichtigung der Gegenwartssprache an der Universität Heidelberg

  • 2006: Ruf auf eine Professur für Germanistische Sprachwissenschaft (Nf. Wilhelm Köller) an der Universität Kassel (abgelehnt)

  • 01.04.2008-31.03.2009: Fellow am Marsilius-Kolleg der Universität Heidelberg

  • Ab 2009: Fellow des „Institute for Advanced Study“ (STIAS) der Universität Stellenbosch in Südafrika

  • 2010: Gründung des „Europäischen Zentrum für Sprachwissenschaften“ (EZS) mit Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Ludwig M. Eichinger und Prof. Dr. Jörg Riecke

  • 2011: Dekan der Neuphilologischen Fakultät der Universität Heidelberg

 

Arbeitsschwerpunkte

  • Varietäten- und Soziolinguistik

  • Linguistische Mediendiskursanalyse als Mentalitätsgeschichte

  • Fachkommunikation im Rechtswesen und in der Justiz sowie in der Bio-/Gentechnologie-Debatte

  • Politische Sprachanalyse sowie die Problematik von Sprachnormen und Sprachkritik

  • Semantik und Pragmatik

  • Grammatik: Form-Funktions-Korrelation in der Textarbeit (Modalität, Genus verbi)

  • Rhetorik und Argumentationsanalyse

  • Textlinguistik, historische Diskursanalyse

 

Publikationen

Herausgaben

Tätigkeit als Reihenherausgeber:

Reihe Sprache und Wissen
Herausgeber der Reihe
Sprache und Wissen (SuW).
Berlin/New York: de Gruyter.
Verlagsinformationen

 

 

 

 

 

 

 

Handbücher Sprachwissen
Herausgabe (gemeinsam mit Andreas Gardt) der
"Handbücher Sprachwissen" (HSW)
Berlin/Boston: de Gruyter.
(erscheinen ab 2015)
Verlagsinformationen

 

 

 

Editorial Board:
eJournal "Language and Law"

 

Wissenschaftlicher Beirat:
"Zeitschrift für Diskursforschung"

 

International Advisory Board:
Journal "Fachsprache"

 


Mitgliedschaften

Monographien und Qualifikationsschriften

  • 2013: (zusammen mit Angelika Schober-Penz und Kristina Seebacher): Kommunikation und Politik. Sprechen – verstehen – handeln. Villingen–Schwenningen: Neckar-Verlag. Download als PDF-Datei

  • 2003: Juristische Textarbeit im Spiegel der Öffentlichkeit. Berlin/New York: Walter de Gruyter (Studia Linguistica Germanica, Band 70) [Zugleich: Münster (Westf.), Univ., Habil.-Schrift, 2002]. Verlagsinformationen

  • 1999: Politisches Bewußtsein durch politisches Sprachhandeln: ein Unterrichtsmodell. In: LernSprache Deutsch (LSD). 7. Jg., Heft 1-2/99, S. 23-71, Wien: Edition Praesens. [= 2. Staatsexamensarbeit: »Schriftliche Prüfungsarbeit zur zweiten Dienstprüfung für das Lehramt an Gymnasien in Baden-Württemberg«, eingereicht am Staatlichen Seminar für Schulpädagogik (Gymnasien) Karlsruhe 1996]. Download als PDF-Datei

  • 1998: Sprache und Politik. Heft 1/98 der Reihe Politik und Unterricht. Zeitschrift zur Gestaltung des politischen Unterrichts. Hrsg. von der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg. Villingen-Schwenningen: Neckar-Verlag. Inhaltsverzeichnis, Download als PDF-Datei (1,6 MB)

  • 1995: Kognitive Muster der politischen Sprache – Eine linguistische Untersuchung zur Korrelation zwischen sprachlich gefaßter Wirklichkeit und Denkmustern am Beispiel der Reden von Theodor Heuss und Konrad Adenauer. Frankfurt am Main u. a.: Peter Lang (Europäische Hochschulschriften: Reihe 1, Deutsche Sprache und Literatur, Band 1490) [= Freiburg (Breisgau), Univ. Diss., 1994]. Verlagsinformationen

Aufsätze und Beiträge (in Auswahl)

  • 2015 (zusammen mit Andreas Gardt): Sprache — Erkenntnis — Handeln. In: Felder, Ekkehard / Gardt, Andreas (Hg.): Handbuch Sprache und Wissen. Berlin / Boston, S. 3-33 (Handbücher Sprachwissen – HSW, Bd. 1).

  • 2014 (zusammen mit Katharina Jacob): Diskurslinguistik und Risikoforschung am Beispiel politischer Debatten zur Atomenergie. In: TATuP. Zeitschrift des ITAS zur Technikfolgenabschätzung — Theorie und Praxis 23. Jg., Heft 2, Juli 2014, S.21-27.

  • 2013: Faktizitätsherstellung mittels handlungsleitender Konzepte und agonaler Zentren. Der diskursive Wettkampf um Geltungsansprüche. In: Felder, Ekkehard (Hg.): Faktizitätsherstellung in Diskursen. Die Macht des Deklarativen. Berlin / Boston: de Gruyter, S. 13–28 (Sprache und Wissen Bd. 13). [pdf]

  • 2013: Normtext und Bedeutung — Der sprachwissenschaftliche Blick auf ein schwieriges Verhältnis. In: Zeitschrift für Vergleichende Rechtswissenschaft. Archiv für Internationales Wirtschaftsrecht. Heft 4/2013, S. 482-490.

  • 2012: Pragma-semiotische Textarbeit und der hermeneutische Nutzen von Korpusanalysen für die linguistische Mediendiskursanalyse. In: Felder, Ekkehard / Müller, Marcus / Vogel, Friedemann (Hg.): Korpuspragmatik. Thematische Korpora als Basis diskurslinguistischer Analysen. Berlin/ New York: de Gruyter, S. 115–174 (Linguistik – Impulse und Tendenzen 44). [pdf]

  • 2012: (zusammen mit Marcus Müller und Friedemann Vogel): Korpuspragmatik. Paradigma zwischen Handlung, Gesellschaft und Kognition. In: Felder, Ekkehard / Müller, Marcus / Vogel, Friedemann (Hg.): Korpuspragmatik. Thematische Korpora als Basis diskurslinguistischer Analysen. Berlin/ New York: de Gruyter, S. 3–30 (Linguistik – Impulse und Tendenzen 44). [pdf]

  • 2012: (zusammen mit Jörn Stegmeier): Diskurstheoretische Voraussetzungen und diskurspraktische Bewertungen. Diskurse aus sprachwissenschaftlicher Sicht am Beispiel des Sterbehilfe-Diskurses. In: Handbuch Sterben und Menschenwürde. Hrsg. von Michael Anderheiden und Wolfgang U. Eckart. Berlin/Boston: de Gruyter, S. 375415..
  • 2012: (zusammen mit Jörn Stegmeier): ,Menschenwürdig sterben’ versus ,menschenwürdig leben bis zuletzt’: Semantische Kämpfe in einem Textkorpus zum Sterbehilfe-Diskurs. In: Handbuch Sterben und Menschenwürde. Hrsg. von Michael Anderheiden und Wolfgang U. Eckart. Berlin/Boston: de Gruyter, S. 329346.

  • 2012: Unendliche Semiose im Recht als Garant der Rechtssicherheit. In: Bäcker, Carsten / Klatt, Matthias / Zucca-Soest, Sabrina (Hg.): Sprache – Recht – Gesellschaft. Tübingen: Mohr Siebeck, S. 141162.

  • 2012: (zusammen mit Friedemann Vogel): Die sprachliche „Bewältigung“ der Welt. Zur Idiomatisierung von Zeitgeschichte in Medientexten von 2001 bis 2010. In: Bär, Jochen / Müller, Marcus (Hg.) Geschichte der Sprache – Sprache der Geschichte. Probleme und Perspektiven der historischen Sprachwissenschaft des Deutschen. Berlin: Akademie Verlag, S. 413-435 (Lingua Historica Germanica Bd. 3). [pdf]

  • 2011: Juristische Fachsprache. In: Cordes, Albrecht / Lück, Heiner / Werkmüller, Dieter / Schmidt-Wiegand, Ruth (Hg.): Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte (HRG). 14. Lieferung. Zweite, völlig überarbeitete und erweiterte Auflage. Berlin: Erich Schmidt Verlag, S. 14431449.

  • 2011: Ideologie und Sprache. In: Online-Dossier zum Thema „Sprache und Politik“ der Bundeszentrale für politische Bildung. Online-Publikation (www.bpb.de).

  • 2011: Diskursanalyse von politischer Sprache. In: Online-Dossier zum Thema „Sprache und Politik“ der Bundeszentrale für politische Bildung. Online-Publikation (www.bpb.de).

  • 2010: Semantische Kämpfe außerhalb und innerhalb des Rechts. In: Der Staat. Zeitschrift für Staatslehre und Verfassungsgeschichte, deutsches und europäisches öffentliches Recht. Heft 4/2010, S. 543–572. [pdf]

  • 2010: (mit Marcus Müller und Friedemann Vogel): Das Heidelberger Korpus – Gesellschaftliche Konflikte im Spiegel der Sprache. In: Zeitschrift für Germanistische Linguistik (ZGL) 38.2010, S. 314–319. [pdf]

  • 2010: Semantische Kämpfe – Die Macht des Deklarativen in Fachdiskursen. In: Fuchs, Thomas / Schwarzkopf, Grit (Hg.): Verantwortlichkeit – nur eine Illusion? Verlag: Universitätsverlag Winter, S. 13–59 (Reihe: Schriften des Marsilius-Kollegs Bd. 3). [pdf]

  • 2009: Sprache – das Tor zur Welt!? Perspektiven und Tendenzen in sprachlichen Äußerungen. In: Felder, Ekkehard (Hg.): Sprache. Im Auftrag der Universitätsgesellschaft Heidelberg. Berlin u.a.: Springer Verlag, S. 13–57 (Heidelberger Jahrbücher Band 53). [pdf]

  • 2009: Sprachkritik. In: Wischmeyer, Oda (Hg.): Lexikon der Bibelhermeneutik. Begriffe – Konzepte – Theorien. Berlin/New York. [pdf]

  • 2009: Sprachliche Formationen des Wissens. Sachverhaltskonstitution zwischen Fachwelten, Textwelten und Varietäten. In: Felder, Ekkehard / Müller, Marcus (Hg.): Wissen durch Sprache. Theorie, Praxis und Erkenntnisinteresse des Forschungsnetzwerks »Sprache und Wissen«. Berlin / New York: de Gruyter, S. 21–77 (Sprache und Wissen Bd. 3). [pdf]

  • 2009: Linguistische Sprachkritik im Geiste linguistischer Aufklärung. In: Liebert, Wolf-Andreas / Schwinn, Horst (Hg.): Mit Bezug auf Sprache. Festschrift für Rainer Wimmer. Tübingen: Gunter Narr, S. 163–185 (Studien zur deutschen Sprache. Forschungen des Instituts für Deutsche Sprache Bd. 49). [pdf]

  • 2008: Das Forschungsnetzwerk „Sprache und Wissen“: Zielsetzung und Inhalte. In: Zeitschrift für Germanistische Linguistik (ZGL) 36.2/2008, S. 270–276. [pdf]

  • 2008: Das Konzept der juristischen Textarbeit. In: Eichhoff-Cyrus, Karin M. / Antos, Gerd (Hg.): Verständlichkeit als Bürgerrecht? Die Rechts- und Verwaltungssprache in der öffentlichen Diskussion. Mannheim: Dudenverlag, S. 96–116 („Thema Deutsch“ Bd. 9; Hrsg. von der Dudenredaktion Mannheim und Gesellschaft der deutschen Sprache).

  • 2008: Rechtsfindung im Spannungsverhältnis von sprachlicher Vagheit und Präzision. Der Sprachhandlungsansatz der juristischen Textarbeit. In: Pieroth, Bodo / Christensen, Ralph (Hg.): Rechtstheorie in rechtspraktischer Absicht. Freundesgabe zum 70. Geburtstag von Friedrich Müller. Berlin: Duncker und Humblot, S. 73–92 (Schriften zur Rechtstheorie Heft 235). [pdf]

  • 2007: Von der Sprachkrise zur Bilderkrise. Überlegungen zum Text-Bild-Verhältnis im Paradigma der pragma-semiotischen Textarbeit. In: Müller, Friedrich (Hg.): Politik, [Neue] Medien und die Sprache des Rechts. Berlin: Duncker und Humblot, S. 191–219 (Schriften zur Rechtstheorie Heft 234). [pdf]

  • 2007: Text-Bild-Hermeneutik. Die Zeitgebundenheit des Bild-Verstehens am Beispiel der Medienberichterstattung. In: Hermanns, Fritz / Holly, Werner (Hg.): Linguistische Hermeneutik. Theorie und Praxis des Verstehens und Interpretierens. Tübingen: Niemeyer, S. 357–385 (Reihe Germanistische Linguistik 272). [pdf]

  • 2007: Ohne Sprache kein Wissen. In: Forschungsmagazin »Ruperto Carola«. Heft 3/2007, S. 46-47. [pdf]

  • 2006: Form-Funktions-Analyse von Modalitätsaspekten zur Beschreibung von Geltungsansprüchen in politischen Reden. In: Maximilian Scherner, Arne Ziegler (Hg.): Angewandte Textlinguistik. Linguistische Perspektiven für den Deutsch- und Fremdsprachenunterricht. Tübingen: Narr Verlag, S. 157-178 (Europäische Studien zur Textlinguistik 2). [pdf]

  • 2006: Semantische Kämpfe in Wissensdomänen. Eine Einführung in Benennungs-, Bedeutungs- und Sachverhaltsfixierungs-Konkurrenzen. In: Felder, Ekkehard (Hg.): Semantische Kämpfe. Macht und Sprache in den Wissenschaften. Berlin/New York: de Gruyter, S. 13-46. [pdf]

  • 2005: Vorstellung des neu gegründeten Forschungsnetzwerks »Sprache und Wissen – Probleme öffentlicher und professioneller Kommunikation«. In: Aptum. Zeitschrift für Sprachkritik und Sprachkultur 3/2005, S. 283-286.

  • 2005: Grenzen der Sprache im Spiegel von Gesetzestext und Rechtsprechung. In: Jörg Kilian (Hg.): Sprache und Politik. Deutsch im demokratischen Staat. Mannheim: Dudenverlag, S. 99-113 (Thema Deutsch, Band 6; Hrsg. von der Dudenredaktion Mannheim und Gesellschaft der deutschen Sprache).

  • 2005: Alltagsweltliche und juristische Wirklichkeitskonstitution im Modell der »Juristischen Textarbeit« – Ein sprachhandlungstheoretischer Beitrag zur Kommunikation im Recht. In: Kent Lerch (Hg.): Die Sprache des Rechts. Strukturen, Formen und Medien der Kommunikation im Recht. Berlin/New York: de Gruyter, S. 133-168 (Studien der interdisziplinären Arbeitsgruppe Sprache des Rechts im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Band 3).

  • 2004: Was ist textuell an Hypertexten? In: Marion Bönnighausen, Heidi Rösch (Hg.): Intermedialität im Deutschunterricht. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren, S. 40-62 (Diskussionsforum Deutsch, Band 15).

  • 2003: Das Spannungsverhältnis zwischen Sprachnorm und Sprachvariation als Beitrag zu Sprach(differenz)bewusstheit. In: Wirkendes Wort. 53. Jg., Heft 3/2003, S. 473-499. [pdf]

  • 2003: Sprache als Medium und Gegenstand des Unterrichts. In: Ursula Bredel, Hartmut Günther, Peter Klotz, Jakob Ossner, Gesa Siebert-Ott (Hg.): Didaktik der Deutschen Sprache – ein Handbuch. Paderborn: Schöningh, S. 42-51 (UTB 8235). [pdf]

  • 2003: Recherchieren – Verstehen – Erklären. Ein Schreibprojekt im Kommunikationsbereich Wirtschaft. In: Martin Fix (Hg.): Praxis Deutsch. 30. Jg., Heft 172: Verständlich formulieren. S. 50-55.

  • 2003: Juristische Sprachnormierungskonflikte in Sitzblockadenentscheidungen. In: Linguistische Berichte. Heft 194/2003, S. 153-182.

  • 2002: »Der Zwang zur Zwanglosigkeit«. Stilistischer Spagat zwischen Konventionalität und Originalität in E-Mails. In: Arne Ziegler, Christa Dürscheid (Hg.): Kommunikationsform E-Mail. Tübingen: Stauffenburg Verlag, S. 167-184 (Textsorten, Band 7, hrsg. von Kirsten Adamzik, Gerd Antos, Wolfgang Heinemann).

  • 2002: Sprachanalyse von Bundestagswahlprogrammen. In: Albert Bremerich-Vos (Hg.): Deutschunterricht. 55. Jg., Heft 5/2002: Sprache und Politik. S. 29-36.

  • 2002: Fachkommunikation in einem Hypertext-Arrangement aus textdidaktischer Perspektive. In: Fachsprache. Internationale Zeitschrift für Fachsprachen-Forschung, Didaktik, Terminologie. 24. Jg., Heft 1-2/2002, S. 20-35.

  • 2002: Fachwissen und Fachkommunikation in der beruflichen Bildung: Ein Lehr-Lern-Arrangement mit neuen Medien. In: Petra Josting, Ann Peyer (Hg.): Deutschdidaktik und berufliche Bildung. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren, S. 148-166 (Diskussionsforum Deutsch, Band 8).

  • 2001: Medizinische Fachkommunikation am Beispiel der Debatte über »Organspenden«. Ein Lexem wird zum Schlüsselwort und trennt die Lager. In: Jörg Meier, Arne Ziegler (Hg.): Deutsche Sprache in Europa - Geschichte und Gegenwart. Festschrift für Ilpo Tapani Piirainen zum 60. Geburtstag. Wien: Edition Praesens, S. 357-372.

  • 2001: Der Stellenwert sprachlicher Argumente in einer Bundesverfassungsgerichtsentscheidung. In: Friedrich Müller, Rainer Wimmer (Hg.): Neue Studien zur Rechtslinguistik. Dem Gedenken an Bernd Jeand'Heur. Berlin: Duncker und Humblot, S. 85-118 (Schriften zur Rechtstheorie, Band 202).

  • 2000: Nachhaltiges Erinnern durch sprachliches Handeln am Beispiel von Gedenkreden. In: Deutsche Sprache (DS). Zeitschrift für Theorie, Praxis, Dokumentation. 28. Jg., Heft 3/2000, S. 254-277. [pdf]

  • 2000: Fachkommunikation: Verstehen – Texten – Argumentieren (9./10. Klasse). In: RAAbits Deutsch/Sprache. 22. Ergänzungslieferung März 2000. Eine Unterrichtsreihe für die Sekundarstufe I. Stuttgart: Raabe [36 S.].

  • 2000: Handlungsleitende Konzepte in der Nationalversammlungsdebatte über die Unterzeichnung des Versailler Vertrages im Jahre 1919. In: Armin Burkhardt, Kornelia Pape (Hg.): Sprache des deutschen Parlamentarismus: Studien zu 150 Jahren parlamentarischer Kommunikation. Opladen: Westdeutscher Verlag, S. 111-131. [pdf]

  • 2000: »Alles, was recht ist!« – Juristisches Argumentieren. In: Otto Ludwig, Kaspar Spinner (Hg.): Praxis Deutsch. 27. Jg., Heft 160: Argumentieren. S. 38-44.

  • 1999: Rhetorik zwischen Instrumentalismus und Hermeneutik. In: Josef Klein (Hg.): Der Deutschunterricht. 51. Jg., Heft 5/99: Rhetorik und Argumentation. S. 79-93. [pdf]

  • 1999: Differenzen in der Konzeptualisierung naturwissenschaftlicher Grundlagen bei Befürwortern, Skeptikern und Gegnern der Gen-/Biotechnologie. In: Axel Satzger (Hg.): Sprache und Technik. Frankfurt am Main u. a.: Peter Lang, S. 35-49 (Forum Angewandte Linguistik, Band 36). [pdf]

  • 1997: (zus. mit Volker Schupp): Kommentare zu den wortgeographischen Karten IV 3.01-3.07 und IV 3.14-3.19. In: Hugo Steger, Volker Schupp (Hg.): Kommentare zum Südwestdeutschen Sprachatlas. Bearbeitet von Bernhard Kelle, Renate Schrambke, Volker Schupp, Erich Seidelmann, Hugo Steger, Ekkehard Felder, Markus Hundt, Christof Maier, Guillaume Schiltz, Jörg Wagner. Marburg: Elwert.

  • 1996: (zus. mit Volker Schupp): Wortgeographische Karten IV 3.14-3.19. In: Südwestdeutscher Sprachatlas. Hrsg. von Hugo Steger, Eugen Gabriel und Volker Schupp. 4. Lieferung, bearbeitet von Roswitha Braun-Santa, Ekkehard Felder, Markus Hundt, Bernhard Kelle, Renate Schrambke, Guillaume Schiltz. Marburg: Elwert.

  • 1996: Der Südwestdeutsche Sprachatlas. Arbeitsbericht 1990-93. In: Heinrich Löffler (Hg.): Alemannische Dialektforschung. Bilanz und Perspektiven. Beiträge zur 11. Arbeitstagung alemannischer Dialektologen. Tübingen/Basel: Francke Verlag, S. 275-278 (Basler Studien zur deutschen Sprache und Literatur, Band 68).

  • 1996: (zus. mit Volker Schupp): Wortgeographische Karten IV 3.01-3.07. In: Südwestdeutscher Sprachatlas. Hrsg. von Hugo Steger, Eugen Gabriel und Volker Schupp. 3. Lieferung, bearbeitet von Roswitha Braun-Santa, Ekkehard Felder, Markus Hundt, Bernhard Kelle, Renate Schrambke, Guillaume Schiltz. Marburg: Elwert.

 

 

Lehre

Sommersemester 2014

  • Hauptseminar »Sprachnormen im Deutschen« (Seminarplan [PDF])
  • Examenskolloquium »Linguistische Themen im Examen – Schwerpunkt Gegenwartssprache«
  • Forschungskolloquium/Forschungswerkstatt »Sprachsystem, Sprachnorm und Sprachvariation«
  • EZS-Vortragsreihe – Europäisches Zentrum für Sprachwissenschaften (EZS) (Website)

Wintersemester 2013/14

  • Examenskolloquium »Linguistische Themen im Examen – Schwerpunkt Gegenwartssprache«
  • Forschungskolloquium/Forschungswerkstatt »Sprachsystem, Sprachnorm und Sprachvariation«
  • EZS-Vortragsreihe – Europäisches Zentrum für Sprachwissenschaften (EZS) (Website)

Sommersemester 2013

  • Hauptseminar »Diskurslinguistik: Das Verhältnis von Mensch – Natur – Technik«
    (Seminarplan [PDF])
  • Examenskolloquium »Linguistische Themen im Examen – Schwerpunkt Gegenwartssprache«
  • Forschungskolloquium/Forschungswerkstatt »Sprachsystem, Sprachnorm und Sprachvariation«
  • EZS-Vortragsreihe – Europäisches Zentrum für Sprachwissenschaften (EZS) (Website)

Wintersemester 2012/13

Sommersemester 2012

  • Hauptseminar » Lexik und Grammatik der Agonalität«
    (Seminarplan mit Literaturliste [PDF])
  • Examenskolloquium »Linguistische Themen im Examen – Schwerpunkt Gegenwartssprache«
    (Semesterplan [PDF])
  • Forschungskolloquium/Forschungswerkstatt »Sprachsystem, Sprachnorm und Sprachvariation«
    (Semesterplan [PDF])
  • Heidelberger Kolloquium Germanistische Linguistik – Neue Forschungen in der Linguistik (Website)

Wintersemester 2011/12

  • Hauptseminar » Linguistische Sprachkritik im europäischen Vergleich«
    (Seminarplan mit Literaturliste [PDF])
  • Examenskolloquium »Linguistische Themen im Examen – Schwerpunkt Gegenwartssprache«
    (Semesterplan [PDF])
  • Forschungskolloquium/Forschungswerkstatt »Sprachsystem, Sprachnorm und Sprachvariation«
    (Semesterplan [PDF])
  • Heidelberger Kolloquium Germanistische Linguistik – Neue Forschungen in der Linguistik (Website)

Sommersemester 2011

Wintersemester 2010/11

Sommersemester 2010

  • Hauptseminar »Sprache und Recht«
    ( Seminarplan mit Literaturliste [PDF])
  • Übung/Lektürekurs »Rechtslinguistik«
  • Vorlesung »Linguistische Mediendiskursanalyse – Teil II«
    (Semesterplan [PDF])
  • Examenskolloquium »Linguistische Themen im Examen – Schwerpunkt Gegenwartssprache«
  • Forschungskolloquium/Forschungswerkstatt »Sprachsystem, Sprachnorm und Sprachvariation«
  • Heidelberger Kolloquium Germanistische Linguistik – Neue Forschungen in der Linguistik (Website)

Wintersemester 2009/10

  • Hauptseminar »Korpuslinguistik und Diskursanalyse«
    (Seminarplan mit Literaturliste [PDF])
  • Hauptseminar »Grammatik des Deutschen«
    (Seminarplan mit Literaturliste [PDF])
  • Vorlesung »Linguistische Mediendiskursanalyse«
    (Semesterplan [PDF])
  • Examenskolloquium »Linguistische Themen im Examen - Schwerpunkt Gegenwartssprache«
  • Forschungskolloquium/Forschungswerkstatt »Sprachsystem, Sprachnorm und Sprachvariation«
  • Heidelberger Kolloquium Germanistische Linguistik - Neue Forschungen in der Linguistik
    (Website)

Sommersemester 2008

  • Hauptseminar »Korpusbasierte Pragmatik«
  • Vorlesung »Semantische Kämpfe: Macht und Sprache in den Wissenschaften«
    (Semesterplan [PDF])
  • Examenskolloquium »Linguistische Themen im Examen - Schwerpunkt Gegenwartssprache«
    (Semesterplan [PDF])
  • Oberseminar »Sprachsystem, Sprachnorm und Sprachvariation«
    (Beschreibung und Semesterplan [PDF])
  • Heidelberger Kolloquium Germanistische Linguistik - Neue Forschungen in der Linguistik
    (Website)

Wintersemester 2007/08

Sommersemester 2007

Wintersemester 2006/07

  • Hauptseminar »Text-Bild-Beziehungen aus linguistischer Sicht«
  • Hauptseminar »Syntaktische Strukturen der gesprochenen und geschriebenen Gegenwartssprache«
    (Seminarplan mit Literaturliste [PDF])
  • Hauptseminar »Grammatisches Wissen und (online-) Grammatiken«
    (Seminarplan mit Literaturliste [PDF])
  • Vorlesung »Was ist eigentlich ein Text?«
    (Semesterplan mit Literaturliste [PDF])
  • Oberseminar »Sprachsystem, Sprachnorm und Sprachvariation«
    (Beschreibung [PDF])
  • Heidelberger Kolloquium Germanistische Linguistik - Neue Forschungen in der Linguistik
    (Website)

Sommersemester 2006

Wintersemester 2005/06

 

 

Hinweise für Studierende:

Seminararbeiten auf Recyclingpapier sind ein Beitrag zum Umweltschutz und werden nicht schlechter bewertet. Ich unterstütze die Initiative des Umweltbeauftragten der Universität Heidelberg für mehr Nachhaltigkeit an der Universität.

 


 

Letzte Änderung: 06.11.2014
zum Seitenanfang/up