Bereichsbild
Aktuelles
Fr, 6.12.2019 – 11 Uhr


Workshop Mehrsprachige Korpora (z.B. EuroParl)
und Alignierung 
in Heidelberg, Institut für Übersetzen und Dolmetschen (Plöck 57a), 1. OG, Lab 108
 

Fr, 17.1.2020 – 11 Uhr


Workshop Sketch Engine 
in Heidelberg, Institut für Übersetzen und Dolmetschen (Plöck 57a), 1. OG, Lab 108
 

Fr, 14.2.2020 – 11 Uhr


Workshop INCEpTION /
WebAnno

in Darmstadt, S4|23 (Landwehrstraße 50a), Hochparterre, Raum 3

 

Discourse Lab Heidelberg


Discourse Lab Heidelberg ist die Heidelberger Teilgruppe der an der TU Darmstadt beheimateten Lehr- und Forschungsplattform Discourse Lab. Unsere institutsübergreifende (und bislang eher linguistisch ausgerichtete) Arbeitsgruppe, die sowohl Lehrende als auch Studierende umfasst, eint das Interesse an den Anforderungen und Methoden einer digitalen Textaufbereitung und -analyse.

In regelmäßig stattfindenden Workshops beschäftigen wir uns problem- und fallorientiert mit den Möglichkeiten und Grenzen einer digitalen Textanalyse, mit konkreten Methoden und bündeln unsere Kompetenzen in der Anwendung digitaler Forschungswerkzeuge. Zugleich sind wir eine gezielte Anlaufstelle für Studierende und NachwuchswissenschaftlerInnen, die sich in eigenen (Qualifikations-)Arbeiten digitaler Textmethoden bedienen.
 

Kontakt

Bei Fragen, Interesse oder Austauschbedarf sind wir unter discourselab_hd@uni-heidelberg.de erreichbar.

AnsprechpartnerInnen Universität Heidelberg: Bettina Fetzer (Institut für Übersetzen und Dolmetschen), Katharina Jacob und Daniel Wachter (beide Germanistisches Seminar)

Ansprechpartner Universität Darmstadt: Michael Bender und Jörn Stegmeier (beide Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft)

 

Kommende Workshops

Unsere Workshops stehen allen Interessierten offen. Zusätzliche Informationen und Materialien zu den jeweiligen Workshops stellen wir über Moodle zur Verfügung. Bei Teilnahmeinteresse senden Sie bitte eine kurze E-Mail an stegmeier@linglit.tu-darmstadt.de, um Zugang zu dem Moodle-Kurs zu erhalten.

06.12.2019 (in Heidelberg): Mehrsprachige Korpora (z.B. EuroParl) und Alignierung

Gemeinsam sehen wir uns einige bereits zugängliche, mehrsprachige und parallele Korpora auf verschiedenen Plattformen an. In einem zweiten Teil probieren wir verschiedene Möglichkeiten der Alignierung für parallele Korpora aus und evaluieren diese hinsichtlich Funktionalität und Zugänglichkeit.

Ort und Zeit: Institut für Übersetzen und Dolmetschen (Plöck 57a), 1. OG, Lab 108, Beginn: 11 Uhr

17.01.2019 (in Heidelberg): Sketch Engine

Im Sketch-Engine-Workshop werden Funktionen und neue Komponenten des Korpusabfragesystems vorgestellt, die für fortgeschrittene Benutzer besonders geeignet sind. Nach einer allgemeinen Einführung werden Einzelgespräche bzw. Experimente zu spezifischen Themen durchgeführt.

Ort und Zeit: Institut für Übersetzen und Dolmetschen (Plöck 57a), EG, Sitzungsraum 009, Beginn: 11 Uhr

14.02.2020 (in Darmstadt): INCEpTION/WebAnno

Im Workshop wird ein erster Einstieg in die Plattform INCEpTION gezeigt und die Kombination automatischer und manueller Annotationen und ihre Relationen an Beispielen thematisiert. Wir wollen der Frage nach gehen, wie sich Hypothesen bilden und operationalisieren lassen, und erste Modellierungsschritte aufzeigen.

Ort und Zeit: S4|23 (Landwehrstraße 50a), Hochparterre, Raum 3, Beginn: 11 Uhr

 

Vergangene Workshops

15.11.2019 (in Heidelberg): Reguläre Ausdrücke in der Korpusaufbereitung

Mit Regulären Ausdrücken und einem Text-Editor lassen sich große Textmengen auch ohne Programmierkenntnisse für Korpusanalyse-Tools aufbereiten. Anhand praktischer Übungen erarbeiten wir uns die notwendigen Konzepte Regulärer Ausdrücke, um beispielsweise Texte zu normalisieren, Metadaten auszuzeichnen oder zu entfernen, oder Texte in verschiedene Formate zu konvertieren.
Ort und Zeit: Institut für Übersetzen und Dolmetschen (Plöck 57a), EG, Sitzungsraum 009, Beginn: 11 Uhr

Letzte Änderung: 24.11.2019
zum Seitenanfang/up