Forschungsprojekte

 

Logos
  • Was ist Tradition? Zu Genese, Dynamik und Kritik von Überlieferungskonzepten in den westeuropäischen Literaturen: Komparatistisches Promotionskolleg, gemeinsam mit Prof. Dr. Dirk Werle (Sprecher, Germanistik), Prof. Dr. Tobias Bulang (Mediävistik), Prof. Dr. Robert Folger (Romanistik), Prof. Dr. Gerhard Poppenberg (Romanistik) und Prof. Dr. Jürgen Paul Schwindt (Latinistik); gefördert durch die Landesgraduiertenförderung.

  • (Mittel-)Europa-Konzepte in der deutschen, österreichischen und ungarischen Literatur des frühen 20. Jahrhunderts: Tandem-Fellowship des Clusters "Asia and Europe in a Global Context"; gemeinsam mit Prof. Dr. Magdolna Orosz, Eötvös-Loránd-Universität Budapest (ELTE).

  • Sprachliche Konstruktionen von Geschichte zwischen Faktualität und Fiktionalität. Berichtete und erzählte Zeitgeschichte im 20. Jahrhundert: Germanistische Institutspartnerschaft (GIP) mit der Eötvös-Loránd-Universität Budapest (ELTE); gemeinsam mit Prof. Dr. Ekkehard Felder (Sprecher, Heidelberg), Prof. Dr. Erzsébet Knipf (Budapest), Prof. Dr. Magdolna Orosz (Budapest); gefördert durch den DAAD.

  • Hofmannsthals Komödie des Scheiterns: Ausrichtung der 19. Internationalen Tagung der Hugo von Hofmannsthal-Gesellschaft vom 21. bis 23.9.2017 in Heidelberg (gemeinsam mit der Hofmannsthal-Gesellschaft, dem Freien Deutschen Hochstift, der Universität Mannheim und in Kooperation mit der Heidelberger Akademie der Wissenschaften); gefördert durch die S. Fischer Stiftung, DFG, UNESCO City of Literature / Kulturamt der Stadt Heidelberg.

  • Das „Junge Wien“ im Alter. Spätwerke gegen das Chaos; Monographie-Projekt zu den späten literarischen, religiösen und weltanschaulichen Schriften von Peter Altenberg, Leopold von Andrian, Hermann Bahr, Richard Beer-Hofmann, Felix Dörmann, Hugo von Hofmannsthal, Felix Salten, Richard von Schaukal und Arthur Schnitzler.

  • Selbstbeschreibungen in der Moderne. Narrative der Emotion und Kognition: Interdisziplinäres Heidelberger Projekt mit Prof. Dr. Sven Barnow (Psychologie), Prof. Dr. Andreas Draguhn (Neurophysiologie), Prof. Dr. Vera Nünning (Anglistik); gefördert durch das Marsilius-Kolleg (Institute for Advanced Studies der Universtiät Heidelberg), abgeschlossen.

Letzte Änderung: 07.08.2019
zum Seitenanfang/up